Studien & Forschung


Prof. Dr. Jörg Spitz: „Fit mit Fett – ein Leben lang“

Ein ausgezeichneter Vortrag von Prof. Dr. Jörg Spitz über – die Ernährungsmedizin und ihre Entwicklung/Irrtümer – warum nicht Fett, sondern Kohlenhydrate dick machen – wichtige Informationen zur fettreichen Ernährung und vieles mehr…  

Ketonkörper – Entscheidende Energie für das Herz?

In einer im Journal of American College of Cardiology veröffentlichten Studie hat ein Japanisches Forscherteam herausgefunden, wie das Herz Ketonkörper verwendet, um seine Funktion zu erhalten. Ketonkörper sind Stoffwechselprodukte, die vom Körper als Energiequelle genutzt werden können. Sie werden typischerweise als alternative Energiequelle während des Hungers, des Fastens oder in Zeiten intensiver Bewegung eingesetzt. Es … Weiterlesen

Warum Kohlenhydrate, Zucker und Insulin Akne verursachen können

Die meisten milden und gemäßigten Fälle von Akne werden durch übermäßigen Kohlenhydratkonsum angetrieben. Selbst in einigen schweren Fällen ist das Reduzieren von Kohlenhydraten eine effektive Massname für reinere Haut. Warum ist dies so? Der Hauptschuldige ist das Insulin. Wenn man viele Kohlenhydrate konsumiert und dementsprechend viel Zucker im Blut hat, produziert der Körper Insulin, um … Weiterlesen

Wie wirkt sich die ketogene Ernährung auf die Mundhöhle aus?

Das Fazit aus dem Bericht des Departements für Dentalhygiene an der UNE (University of New England): – Reduktion vom Kariesrisiko indem die Menge der zuckerhaltigen Nährstoffe reduziert wird, von denen sich Bakterien ernähren. – Reduziert Zahnfleischentzündungen und Blutungen ohne dass die Mundhygieneleistung erhöht wird. – Erythritol sollte der Zuckerersatz der Wahl sein, da es mit … Weiterlesen

Ärzteblatt: Dein Freund, der Ketonkörper!

Soll man Diabetikern und Adipösen raten, Kohlenhydrate in der Nahrung radikal einzusparen? Mehr und mehr Ärzte befürworten schon länger den „Low Carb“-Ansatz, die wissenschaftliche Evidenz dafür wächst. Renommierte Institutionen legen derzeit ambitionierte Studien auf, um weitere Argumente für einen Paradigmenwechsel zu liefern. „Im Grunde sehen wir inzwischen die Insulinresistenz der Organe nicht mehr als Ursache der hohen … Weiterlesen

Ketogene Ernährung und Multiple Sklerose (MS)

Die Ketogene Ernährung ist immer wieder ein Thema bei Leuten, die unter MS leiden. Auch eine Kalorienreduktion oder intermittierendes Fasten kann hilfreich sein. Der genaue Wirkmechanismus ist noch nicht restlos geklärt, es kommen aber immer wieder interessante Studien zum Vorschein. Unten findet ihr den Link zur Studie “Ketogene Diäten dämpfen die Cyclooxygenase und Lipoxygenase-Genexpression bei … Weiterlesen

MCTs senken den Serumcholesterinspiegel durch Reduktion der Gallensäureresorption im Darm bei Mäusen.

Gallensäuren spielen über den enterohepatischen Kreislauf eine zentrale Rolle im Cholesterinstoffwechsel. In der nachfolgenden Studie wurden die Auswirkungen von mittelkettigen Triglyceriden (MCTs) auf die Reduktion der Gallensäureaufnahme im Dünndarm untersucht. Schlussfolgerung der Studie: Die MCTs verlangsamten den Anstieg des Körpergewichts und förderten die Ausscheidung von Gallensäuren. MCTs senkten den Serumcholesterinspiegel zumindest teilweise durch Reduktion der … Weiterlesen

Metabolische Eigenschaften von keto-adaptierten Ausdauersportlern

Viele erfolgreiche Ultra-Ausdauersportler haben von einer kohlenhydratreichen auf eine kohlenhydratarme Ernährung umgestellt, aber sie wurden bisher nie auf das Ausmaß der metabolischen Anpassungen untersucht. In der folgenden Studie führten Zwanzig Elite-Ultramarathonläufer und Ironman-Distanz-Triathleten einen maximal abgestuften Belastungstest und einen 180-minütigen Submaximallauf mit 64% VO2max auf einem Laufband durch, um die metabolischen Reaktionen zu bestimmen. Eine … Weiterlesen

Der verblüffende Link zwischen Zucker und Alzheimer

In einer Längsschnittstudie (kürzlich veröffentlicht im Diabetologia Journal), welche 5.189 Leuten über 10 Jahre folgte, wurde festgestellt, dass Leute mit hohem Blutzucker eine schnellere Rate des kognitiven Abbaus haben, als diejenigen mit normalem Blutzucker (unabhängig davon, ob ihr Blutzuckerspiegel auf Diabetes hindeutete). Mit anderen Worten: Je höher der Blutzucker, desto schneller der kognitive Abbau. Hier … Weiterlesen

Swiss RE: die Zukunft der Diabetesbehandlung

Im Juni 2018 wurde im Gebäude des Centre for Global Dialogue der Swiss Re in Rüschlikon eine Konferenz durchgeführt, die hoffentlich dazu beitragen wird, die konventionelle medizinische Behandlung von Adipositas und Typ-2-Diabetes in naher Zukunft dramatisch zu verändern. „Sie wissen, dass etwas Großes passiert, wenn der zweitgrößte Rückversicherer der Welt, Swiss Re, die Zukunft der … Weiterlesen