Studien & Forschung


Studie zur Atemgasanalyse als Mittel zur Überwachung der Fettverbrennung

Eine Studie voll mit interessanten Informationen und der Schlussfolgerung: Wenn biologische Faktoren miteinbezogen werden, bietet die BrAce-Messung (breath acetone) ein nicht-invasives Instrument zur Überwachung der Fettverlustrate gesunder Probanden. Hier der link von der US National Library of Medicine: Measuring breath acetone for monitoring fat loss

Ketose gegen Migräne:
Die Studie der Universität Basel

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass eine tägliche Nahrungsergänzung mit Ketonen die Häufigkeit von Migränekopfschmerzen ohne Nebenwirkungen reduzieren kann. Es gibt gemäss Forschern zunehmende Beweise, dass es eine Energiedefizitstörung bei Migräne gibt. Durch die Versorgung mit Ketonen als Ersatzbrennstoff für Glukose können mehrere schädliche Komponenten des Defizits vermieden werden. Die Universität Basel führt zurzeit eine randomisierte, plazebokontrollierte … Weiterlesen

Neue Beweise zur Inhibition von Methylglyoxal durch Ketonkörper

Seit einigen Jahren wissen Mediziner, Ärzte und Ernährungswissenschaftler, dass eine kohlenhydrat – und fettarme Ernährung eine Reihe von Lebensstil- und altersbedingten Krankheiten verhindern und damit ein gesundes Altern fördern kann. Doch Forscher aus aller Welt konnten bisher nicht erklären, warum das so ist. Sie waren sich gerade noch einigermaßen sicher, dass der Energiestoffwechsel und seine chemischen … Weiterlesen

Eier, Cholesterin und HKL-Erkrankungen

Wegen ihres Cholesteringehalts wurden die Eier seit langem als Treiber von Herzerkrankungen angepriesen. Heute weiss man, dass das nicht stimmt, weil es keine kausale Verbindung zwischen dem Verzehr von diätetischen Cholesterin und Serum-Cholesterin gibt. Die Experten sind sich auch nicht mehr einig, ob erhöhtes Serum-Cholesterin grundsätzlich überhaupt noch mit einem erhöhten Risiko für HKL-Erkrankungen in Verbindung gebracht werden kann. … Weiterlesen

Hoher Glukosespiegel fördert die Vermehrung von Brustkrebszellen durch GTP-asen

Hyperglykämie oder Diabetes mellitus (DM), die durch einen hohen Blutzuckerspiegel gekennzeichnet sind, werden seit Jahren mit einem erhöhten Krebsrisiko verbunden. Die molekularen Mechanismen der pathophysiologischen Verbindung sind jedoch noch nicht vollständig verstanden. Diese Studie zeigt auf, dass hohe Glukosewerte die Proliferation von Brustkrebszellen durch Stimulation der Aktivierung des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR) fördern. Die Ergebnisse zeigen … Weiterlesen

Gesunde Glukosewerte sind der Schlüssel zu einem gesund alternden Gehirn

Neue Forschungen haben ergeben, dass Blutzuckerwerte auch im normalen Bereich einen signifikanten Einfluss auf die Hirnatrophie im Alter haben können. Dr. Erin Walsh, Hauptautor und Post-Doktorand bei ANU (Australian National University), sagte, dass die Auswirkungen des Blutzuckers auf das Gehirn nicht auf Leute mit Typ-2-Diabetes begrenzt werden. „Menschen ohne Diabetes können immer noch genügend hohe … Weiterlesen

Zum Weltalzheimertag 2017:
Ist Alzheimer Typ3 Diabetes?

Spannende Forschung zeigt die Zusammenhänge neurodegenerativer Krankheiten mit der Insulinresistenz der Gehirnzellen. Und wie eine ketogene Ernährung helfen kann: The Noakes Foundation – Is Alzheimers Type 3 Diabetes?

“A balanced diet is chocolate in both hands​!“

Der Titelspruch ist gar nicht so verkehrt, denn der Kakao ist reich an Flavanolen, welche sich positiv auf die kognitive Leistungsfähigkeit auswirken. Es wird allerdings hochprozentige Schokolade empfohlen. Hier der Bericht von Science daily: Science News – Cocoa as a dietary supplement to protect human cognition and to counteract different types of cognitive decline.