Ketose und Alkohol:
Womit kann ich anstoßen?

Wenn man zu Silvester anstoßen möchte, ohne dabei aus der Ketose zu fliegen, muss man ein paar Dinge beachten. Verzichten sollte man auf alles, was süß oder fruchtig schmeckt wie zum Beispiel Likör, Glühwein, halbtrockener und lieblicher Wein sowie Fruchtschnaps. Dasselbe gilt natürlich auch für alle herkömmlichen Biersorten. Es gibt gewisse LowCarb (Diät) Biere, welche man in Maßen trinken kann (z.B. Miller light oder Bud light).

Die gute Nachricht:
Pure Alkoholsorten wie Wodka, Whisky, Cognac, Brandy, Rum oder Tequila enthalten keine Kohlenhydrate. Deswegen kann man sie trinken und dabei weiter in der Ketose bleiben.
Wenn man diese aber mit zuckerhaltigen Getränken mischt, dann funktioniert das natürlich nicht mehr. Auch aromatisierte Spirituosen sind meist zuckerhaltig.

Eine weitere gute Nachricht:
Es gibt auch diverse Weinsorten, welche mit einer ketogenen Ernährung harmonieren, vor allem die trockenen Sorten. Es wird aber auch bei trockenen Sorten oft Zucker beigemischt. Man sollte darauf achten, dass der Wein ohne Zucker fermentiert wurde. Bei Französischen Weinen wäre das z.B. ein Languedoc, weil in der Region der Zusatz von Zucker verboten ist. Bei Deutschen Weinen sollte man zum Prädikatswein greifen, diese dürfen nicht mit Zucker angereichert werden.
Hier eine Auswahl von keto-tauglichen Weinen:

Rot:

  • Merlot (3,7 Kohlenhydrate pro 150 ml)
  • Pinot Noir / Spätburgunder (3,4 Kohlenhydrate pro 150 ml)
  • Cabernet (3,8 Kohlenhydrate pro 150 ml)
  • Lemberger blaufränkisch (4,5 Kohlenhydrate pro 150 ml)
  • Dornfelder trocken (3,6 Kohlenhydrate pro 150ml)

Weiss:

  • Weißer Burgunder trocken (2,9 Kohlenhydrate pro 150ml)
  • Chardonnay (3,7 Kohlenhydrate pro 150ml)
  • Riesling (5,5 Kohlenhydrate pro 150ml)Pinot Grigio (3,2 Kohlenhydrate pro 150ml)
  • Trockener Sekt (3 Kohlenhydrate pro 150ml)
  • Champagner (1,5 Kohlenhydrate pro 150ml)


Man reagiert in Ketose oft etwas empfindlicher auf Alkohol, als man sich das vielleicht von früher gewohnt war. Also bitte übertreibt es an Silvester besser nicht und geniesst in Maßen 🙂
En guete Rutsch!

 


Eine Reaktion auf “Ketose und Alkohol:
Womit kann ich anstoßen?

  1. Wenn ich noch eine kleine Korrektur anbringen darf:

    Alkohol kann die Ketose beeinflussen. Er fungiert als sogenannter Superbrennstoff (ähnlich wie bei Autos ;-)), da er für den Körper ein Gift darstellt, das dieser so schnell wie möglich wieder abbauen möchte.
    Daher ist die Leber erstmal mit Alkoholabbau beschäftigt und produziert in der Zeit weniger oder gar keine Ketonkörper mehr.
    Die Ketose wird jedoch nur so lange unterbrochen, bis der Alkohol abgebaut worden ist.

    Aus eigener Erfahrung (mit meiner relativ hohen Carb-Toleranz) kann ich sagen, dass mich Alkohol noch nie aus der Ketose geworfen hat. Zumindest nicht, wenn ich mich an Hochprozentigen oder auch trockenen Wein gehalten habe. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.