Washington Times: Kohlenhydrate bringen uns um!

Herzkrankheiten sind in den USA mit ca 610,000 Todesfällen/Jahr die häufigste Todesursache. In Amerika findet nun bezüglich Ernährung endlich ein Umdenken statt:

„Seit Jahrzehnten verschreiben Ärzte und Ernährungswissenschaftler fettarme Diäten an Menschen, die versuchen, ihr Risiko für Herzerkrankungen zu senken. Eine wachsende Zahl von Untersuchungen deutet darauf hin, dass dieser Rat falsch ist. Für die meisten Menschen sind Kohlenhydrate, nicht Fette, die wahre Ursache von Herzerkrankungen.“

„Die im letzten Jahr durchgeführte Mega-Studie ‚Pure‘ (NZZ berichtete: ist Fett besser als sein Ruf?) zeigte auf, dass Menschen, die am wenigsten gesättigte Fett aßen – ungefähr die gleiche Menge, die derzeit für Herzpatienten empfohlen wird – die höchste Rate an Herzerkrankungen und Mortalität hatten. Dem gegenüber hatten die Menschen, die am meisten gesättigtes Fett konsumierten, die geringste Schlaganfallrate.“

Hier der Bericht der Washington Times: WT – Carbohydrates are killing us


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.